Sie haben sich für eine Beurkundung ihrer Eheschließung/Lebenspartnerschaft in der Galerie im Palas der Altenburg entschieden oder haben Interesse daran an diesem wunderschönen Ort ihr gemeinsames Leben offiziell zu beginnen?

  • 6 x im Jahr finden Beurkundungen zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr statt.Trauungszimmer
     
  • Die Termine werden frühestens sieben Monate vorher vom Standesamt vorgemerkt. Die Anmeldung der Eheschließung kann frühestens sechs Monate   vorab erfolgen.
     
  • Der Altenburgverein e.V. stellt die Galerie im Palas der Altenburg nach seinen Maßgaben für einen Pauschalbetrag i.H.v. 300,00 Euro je Termin zur Verfügung. In diesem Betrag sind die Reinigungskosten, die Kosten für eine Servicekraft, zwei Torwachen sowie ein Tischgesteck für die Dauer der Zeremonie enthalten.
  • Der Unkostenbeitrag ist mindestens 10 Tage vorher auf das IBAN DE16 7705 0000 0000 0040 51 des Altenburgvereins e.V. Bamberg bei der Sparkasse Bamberg –BIC BYLADEM1SKB- unter der Angabe des Brautpaares zu überweisen.
     
  • Der Altenburgverein e.V. rechnet die Kosten für die Nutzung der Räumlichkeiten direkt mit Ihnen ab. Ihr Ansprechpartner hierfür ist der Geschäftsführer des Vereins, Herr Gerd Urbanski, Cherbonhofstraße 1, 96049 Bamberg, E-Mail gerdkarin-urbanski@t-online.de,   Telefon (09 51) 6 01 09 01.
    Mit Herrn Urbanski sind auch alle näheren Einzelheiten (z.B. Sektempfang, Bewirtung, Fotografieren, usw.) abzuklären. Wir empfehlen eine zeitnahe Kontaktaufnahme.
    Das Standesamt wird die für das Nutzungsverhältnis erforderlichen Daten (Namen, Beurkundungstermin, Kontakt) dem Altenburgverein übermitteln.
     
  • Ausschließlich für das Hochzeitsfahrzeug besteht die Möglichkeit im Innenbereich der Burganlage zu parken.
     
  • Die weiteren Fahrzeuge der Hochzeitsgesellschaft können auf dem öffentlichen Parkplatz vor der Burganlage abgestellt werden.
     
  • Das Werfen von Reis oder Ähnlichem ist nicht erlaubt.
     
  •  Die Galerie im Palas der Altenburg darf höchstens von 25 Personen genutzt werden. Diese Personenzahl ist abhängig von den aktuellen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes. Stühle sind vorhanden. Die Räumlichkeiten besitzen keinen barrierefreien Zugang.
     
  • Das Standesamt erhebt zusätzlich zu den Gebühren für die Beurkundung ein gesondertes Entgelt. Die Rechnungsstellung hierfür erfolgt direkt durch das Standesamt.
     

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Standesbeamtinnen und Standesbeamten des Standesamtes Bamberg unter der Rufnummer (0951) 87-1173 (Sie werden verbunden) zur Verfügung.

Coronabedingt können sich Änderungen ergeben. Bitte erfragen.